Gepostet im Februar, 2013

Boulder Rules 0

Boulder Rules

Gepostet am 9 Feb 2013 in muba

Wir führen an der Muba einen Boulderwettkampf durch: Bouldering kommt vom englischen Wort Boulder für Felsblock und beschreibt das Klettern auf Absprunghöhe. Über Matten, um die Füsse zu schonen. Die Routen/Boulders sind mit Griffen in verschiedenen Farben gesetzt. Der erste und der letzte Griff sind gekennzeichnet. Das heisst, es muss mit den Händen an den bezeichneten Griffen gestartet werden und es dürfen nur Griffe derselben Farbe für Finger und Füsse benützt werden. Den Boulder geschafft hat, wer mit beiden Händen stabil (zwei Sekunden) am bezeichneten Topgriff ankommt. Man darf so viel versuchen wie man möchte, solange die anderen auch an die Reihe kommen. Punkte gibt es in Selbstkontrolle. Wer von der Aufsicht beim Mogeln erwischt wird, wird vom Wettkampf ausgeschlossen. Die Aufsicht kann ein Wiederholen des Durchstiegs verlangen. Jeder Boulder ergibt 2000 Punkte. Wird der Boulder nur von einer Person geklettert, so erhält sie 2000 Punkte. Sind es zwei Personen so werden die Punkte geteilt und jeder erhält 1000. Bei hundert Durchstiegen sind es dann gerade noch 20 Punkte. Wir ermitteln jeden Tag einen kategorienunabhängigen Tagessieger. Die drei Besten pro Kategorie werden am Samstag eingeladen den oder die Siegerin unter sich auszumachen. Wir starten in vier Stärkenklassen: U14 Kinder SAC (Plausch), U14 Wettkampfkinder SAC, Athleten SAC, Erwachsene SAC (Plausch),...

Mehr